Der Rohbau des Genossenschaftshauses steht

Im Sommer können die Bewohner einziehen


Na bitte, geht doch: Im Sommer können die Möbelwagen vorfahren, dann ist das erste Genossenschaftshaus im Neubaugebiet Heißmanning bezugsfertig.



Neun Parteien - junge Familien, Singles, Senioren, darunter eine Sozialarbeiterin, ein Bäcker, eine Postbotin - haben dann ein neues, unkündbares und spekulationsfreies Zuhause gefunden. Bedeutet: Der monatliche Preis fürs Wohnen bleibt stabil, er ist abgekoppelt von der Preisexplosion auf dem Wohnungsmarkt.


"Wir wollten beweisen, dass es geht", sagt SPD-Kreischef Markus Käser, der vor knapp vier Jahren die Pfaffenhofener Wohnungsbaugenossenschaft (Wogeno) mit weiteren Mitstreitern, der Architektin Rita Obereisenbuchner, dem Energieberater Andreas Herschmann, dem Bauingenieur Wolfgang Eichenseher und dem Rechtsanwalt Oliver Eifertinger aus der Taufe hob.


Den ganzen Artikel im PK lesen.