top of page

Pfaffenhofener Nachhaltigkeitspreis 2023 geht an WoGeno Pfaffenhofen

Am 16. Juli 2023 wurde zum sechsten Mal der Klimaschutz- und Nachhaltigkeitspreis der Stadt Pfaffenhofen in vier Kategorien für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zum Klimaschutz und zum nachhaltigen Leben in Pfaffenhofen beitragen.


Delegation der WoGeno Pfaffenhofen mit ihrer Trophäe "Nachhaltigkeitspreis 2023 der Stadt Pfaffenhofen"

In diesem Jahr hatten sich wieder zahlreiche engagierte Einrichtungen, Unternehmen und Privatpersonen mit nachhaltigen, klima- oder ressourcenschonenden Projekten beworben. Einen Überblick über die Bewerber finden Sie hier auf www.pfaffenhofen.de

Alle Gewinner*innen aller Kategorien des Klimaschutz- und Nachhaltigkeitspreises Pfaffenhofen 2023 auf der Bühne im Bürgerpark

Die vier Kategorien waren: der Jury-Preis, der Preis für die höchste CO2-Einsparung, der Jury-Preis für besonders herausragende Leistung im Klimaschutz, der Publikumspreis für Klimaschutz per Onlinevoting und der Sonderpreis für besonders nachhaltiges Verhalten. Jeder Preis war mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro dotiert.

Markus Käser und Rita Obereisenbuchner Vorständin und Co-Vorstand der WoGeno Pfaffenhofen

Den Publikumspreis 2023 gewann die Schülerkonferenz der Josef-Maria-Lutz-Schule mit dem Projekt "Naturnaher Pausenhof". Den Jury-Preis für die größte CO2-Einsparung gewann Max Knorr für sein privates Nahwärmenetz in Eberstetten. Den Jury-Preis für besonders herausragende Leistung im Klimaschutz erhielt Sebastian Breitkreutz für die Sanierung seines Wohnhauses aus dem Jahr 1977 zur Effizienzklasse 55. Den Jury-Preis für Nachhaltigkeit ergatterte die Wohnungsbaugenossenschaft RaumPfaffenhofen eG für die Schaffung einer nachhaltigen Struktur zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und einer enkeltauglichen Bauweise.

Luzia Wiesner unterschreibt für die WoGeno im goldenen Buch der Stadt

Die Dankesrede für die WoGeno hielt der stellvertretende Wogeno-Aufsichtsratsvorsitzener Oliver Eifertinger. Die beiden Vorstände Rita Obereisenbuchner und Markus Käser ließenzum Eintrag ins goldene Buch den Bewohner*innen den Vortritt.


Luzia und Lina nahmen daraufhin den Eintrag im Goldenen Buch vor. Die beiden Mädchen gehören nicht nur zu den jüngsten Wohnungsbaupionierinnen sondern sind vermutlich auch die jüngsten Unterzeichnerinnen im goldenen Buch der Stadt!


Lina im Interview mit Bürgermeister Herker

Mehr Infos zur WoGeno Pfaffenhofen auf www.wogeno-paf.de

Comments


bottom of page