top of page

Wohnungsbaugenossenschaft und Stadtwerke Pfaffenhofen starten Carsharing Angebot in Heißmanning

Die Wohnungsbaugenossenschaft Pfaffenhofen (Wogeno) und die Stadtwerke Pfaffenhofen (SWP) haben eine innovative Partnerschaft gestartet, um das Wohnen und die Mobilität in Heißmanning ökologischer zu gestalten. Mit diesem Projekt nutzt die Wogeno als erster Bauherr in Pfaffenhofen die neue Stellplatzsatzung der Stadt, die erlaubt, die Anzahl der vorgeschriebenen Kfz-Stellplätze durch die Einrichtung eines Carsharing Stellplatzes erheblich zu reduzieren.


Sharingauto vor dem WoGeno-Haus in Heißmanning. Simon Plaß, Projektleiter Sharing bei den Stadtwerken Pfaffenhofen und Markus Käser, Co-Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft RaumPfaffenhofen eG

Die Wogeno stellt ein Elektroauto als Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung, das am Anna-Kittenbacher-Platz vor der Heizzentrale in Heißmanning Pfaffenhofen geparkt ist. Das E-Car kann von allen Interessierten über die CarSharing-App der Stadtwerke gebucht werden. Die App ist kostenlos im App Store oder bei Google Play erhältlich und ermöglicht eine einfache Registrierung, Reservierung und Abrechnung des Fahrzeugs.


Carsharing senkt Kosten und schont Ressourcen

Durch das Carsharing-Angebot konnte die Wogeno die Anzahl der erforderlichen Stellplätze oder die Ablösesumme für Stellplätze im Neubau reduzieren. Dies entspricht der Stellplatzsatzung der Stadt und bringt den Bewohnerinnen und Bewohnern finanzielle, praktische Vorteile und ermöglicht eine nachhaltigere Nutzung der Flächen. "Mit diesem Vorhaben", lobt Simon Plaß, Projektleiter Sharing bei den Stadtwerken Pfaffenhofen, "übernimmt die Wogeno eine Vorreiterrolle in Pfaffenhofen. Die Option in der Stellplatzsatzung der Stadt gibt es schon länger, aber die Wogeno Pfaffenhofen ist die erste, die sie auch wirklich umgesetzt hat!"


Käser: “Unser Haus ist nicht nur ein Energiesparhaus, sondern auch ein Verkehrsparhaus!”

Rita Obereisenbuchner und Markus Käser, Vorstände der Wohnungsbaugenossenschaft, betonen die Bedeutung des Projekts: "Als progressive Wohnungsbaugenossenschaft achten wir bei Wogeno nicht nur auf komfortables Wohnen, sondern auch auf umweltfreundliche Lösungen für unsere Mobilität."

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Sharing-Website der Stadtwerke Pfaffenhofen oder kontaktieren Sie das Mobilitäts Team unter 08441 / 4052 2022 oder mobilität@stadtwerke-pfaffenhofen.de.


 


Über die Stadtwerke Pfaffenhofen: Das Kommunalunternehmen Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm wurde 2013 gegründet und ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm. Mit etwa 200 Mitarbeitern sind die Stadtwerke zwischen den Metropolregionen Ingolstadt und München für die sichere und nachhaltige Versorgung der rund 27.300 Bürger und der ansässigen Unternehmen mit Strom, Fernwärme, Gas sowie Wasser zuständig. Zu den Aufgaben gehören neben dem Betrieb des Klärwerks und des Friedhofs auch die Verantwortung für die Infrastruktur des Wasser- und Abwassernetzes und die Instandhaltung städtischer Straßen. Die Mobilitäts- und Energiewende der Stadt Pfaffenhofen wird durch den Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge und dem Aufbau eines Sharing-Angebots vorangetrieben. Zahlreiche weitere Dienstleistungen für Pfaffenhofen werden durch den eigenen Stadtservice abgedeckt. Über die beiden Tochterunternehmen der Stadtwerke „Stromversorgung Pfaffenhofen“ und „Gasversorgung Pfaffenhofen“ wurden seit 2017 die entsprechenden Netze wieder in die öffentliche Hand zurückgeführt. Die Bäder Pfaffenhofen GmbH betreibt als weiteres Tochterunternehmen der Stadtwerke das städtische Freibad Ilmbad und das erst im Jahr 2021 eröffnete Hallenbad Gerolsbad. Die Tochtergesellschaft Stadtbus Pfaffenhofen hat mit ihrer Gründung in 2021 den Betrieb des Stadtbusses übernommen, der bereits seit Jahren der Bevölkerung und den Gästen Pfaffenhofens nach Entscheidung des Stadtrats kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Das Kommunalunternehmen Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm wird von Stefan Eisenmann und Thomas Wiringer als Vorstände geführt. Über die Wohnungsbaugenossenschaft Pfaffenhofen:

Die Wohnungsbau-Genossenschaft "RaumPfaffenhofen" e. G. wurde am 1. Mai 2018 gegründet und besteht aus den Vorständen Rita Obereisenbuchner, Markus Käser und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Eichenseher. Ihr Hauptziel ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch gemeinschaftliches Wohneigentum. Dies bietet eine erschwingliche Alternative zu Eigenheimen und Mieten und richtet sich insbesondere an Normalverdiener, die sich aufgrund hoher Immobilienpreise keine Eigenheime leisten können. Die Genossenschaft ermöglicht es ihren Mitgliedern, Anteile zu zeichnen und Nutzungsgebühren zu zahlen, wodurch sie gleichzeitig Eigentümer und Nutzer der Wohnungen werden. Dies gewährt lebenslanges, vererbbares Wohnrecht und langfristig günstige Nutzungsgebühren. Die Tätigkeitsregion der Genossenschaft erstreckt sich ausschließlich auf den Raum Pfaffenhofen und umfasst einen Umkreis von bis zu 50 km.


Comentários


bottom of page